Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

chevy666
Posts: 3
Joined: 19 May 2016 13:35

Re: Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

Post by chevy666 » 19 May 2016 13:48

Moin,

habe das gleiche Problem mit dem Fibaro Stecker und meinem Popp Hub. Manuell geht es wunderbar, zeitgesteuert nicht.
Folgendes ist mir aber aufgefallen und könnte evtl. die Ursache sein: bei mir hat sich der Fibaro genau 2 Stunden später angeschaltet als vom Zeitplan vorgeben und das ist mit nur aufgefallen, weil ich die App nicht wieder deaktiviert hatte.
In diversen Foren habe ich gelesen, dass man im Pi die Systemzeit anpassen muss. Leider habe ich das noch nicht hinbekommen.
Könnte das evtl. ein Ansatz sein?

Grüße
Last edited by chevy666 on 19 May 2016 22:13, edited 1 time in total.

Phantom
Posts: 9
Joined: 10 Jan 2016 03:10

Re: Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

Post by Phantom » 19 May 2016 15:26

Daran hatte ich auch schon gedacht, aber die Zeit, die auf den screenshots von mike7000 zu sehen ist, war korrekt. Wenn jedoch die Auslösung eines Cronjobs nach UTC-Zeit erfolgt, dann wäre nicht die tatsächlich angezeigte Zeit relevant, sondern auch die im OS des Raspberry hinterlegte Zeitzone. Die kann man auf der Konsole mit

Code: Select all

sudo raspi-config
unter dem Punkt "Internationalisation Options" einstellen. Man muss sich da etwas durch Menü hangeln.

Mit Deinem Popp-Hub kenne ich mich jedoch nicht aus.
Raspberry Pi 2 (Raspbian Jessie Lite), RaZberry ZM5202, Z-Way 2.2.1

chevy666
Posts: 3
Joined: 19 May 2016 13:35

Re: Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

Post by chevy666 » 19 May 2016 22:12

Bei mir wird die Zeit auf der Benutzeroberfläche auch korrekt angezeigt, könnte also an der OS Zeit liegen.
Mein Popp-Hub ist im Prinzip ja auch nur ein normaler Pi mit v2.2.2. Exakt gleiche Oberfläche wie bei Z-Way nur mit dem POPP Logo.
Leider kann ich nicht auf das OS zugreifen. Mir ist das Passwort nicht bekannt, User ist pi ... mal sehen, ist auch noch alles recht neu für mich. Der Zugriff kann doch per WinSCP mit der IP und Port 22 erfolgen, oder?
Muss mich mal am Wochenende mehr damit beschäftigen ...

Phantom
Posts: 9
Joined: 10 Jan 2016 03:10

Re: Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

Post by Phantom » 20 May 2016 07:13

Für den Konsolenzugriff würde ich PuTTY nehmen. WinSCP ist eher für das Übertragen von Dateinen. Wenn das Popp-Hub auch nur ein Raspberry ist und der Benutzer pi heißt, dann versuch doch mal das Standard-Passwort raspberry. :-)
Raspberry Pi 2 (Raspbian Jessie Lite), RaZberry ZM5202, Z-Way 2.2.1

chevy666
Posts: 3
Joined: 19 May 2016 13:35

Re: Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

Post by chevy666 » 22 May 2016 16:27

Moin ... es hat funktioniert :) Mit dem Standard Passwort hatte ich auch schon probiert, ging leider nicht. Auf der SD Card war eine txt mit dem gesetzten Passwort. Nicht so glücklich gemacht vom Hersteller. Naja, dann eben durchs Pi Menü gezappt und Europa/Berlin eingestellt und Neustart gemacht.

Nun klappt es perfekt mit der Zeitplan App.

Das dürfte dann wohl wahrscheilich auch die Lösung für Mike7000 sein.

sonnige Grüße und Danke

maros
Posts: 103
Joined: 05 Apr 2014 11:21

Re: Licht an Licht aus mit Fibaro Steckeradapter

Post by maros » 18 Jun 2016 10:21

Das geht auch recht einfach mit einem einzigen Condition Switch (statt 2x Szene und 2x Zeitgesteuert). Einfach Uhrzeit von-bis eintragen und die Lampe als Aktor.
Z-Way 2.2.4 on Raspi B | My Zway GitHub repos | Amazon Wishlist to support module development

Post Reply