Zukunft von Z-Wave und Zway

Post Reply
schleicheisen
Posts: 5
Joined: 17 Sep 2016 17:47

Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by schleicheisen »

Hallo zusammen,

wie seht Ihr denn die Zukunft von Z-Wave und Zway im speziellen?
Nachdem Sigma Designs Z-Wave an Silicon Labs verkauft hat, ist es dort nur noch ein Produkt neben vielen ähnlichen. Außerdem ist es gefühlt um Zway und Z-Wave sehr sehr ruhig geworden.

Welche Alternative zu Zway würdet Ihr denn empfehlen? An die Geräteverwaltung von Zway wird wohl keine andere OpenSource-Lösung heranreichen können.

Reiten wir ein totes Pferd?

enbemokel
Posts: 353
Joined: 08 Aug 2016 17:36

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by enbemokel »

Moin, ruhig ist es hier ja leider schon immer, es wird nur geantwortet was den Kollegen gerade gefällt.
Allerdings war das auch schon vor dem Verkauf so, deshalb sehe ich das noch nicht wirklich als Zeichen für Einstellung von Z-Way.
Es gibt ja immer noch neue Versionen mit Bugfixes? und S2 Security.
Wenn hier etwas mehr Support wäre, dann würde das das System Z-Way sicher auch pushen.
Also habe ich noch Hoffnung, die Funktionalität ist ja im großen und ganzen gegeben.

User avatar
aLiEnHeAd
Posts: 84
Joined: 02 Feb 2017 15:09

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by aLiEnHeAd »

Es wird wohl an neuen Versionen gearbeitet: https://storage.z-wave.me/z-way-server/?C=M;O=D
v2.3.8-rc7 bzw. v3.0.0-rc16 wurden am 19.9. aktualisiert.
Aber das Forum ist im Vergleich zu anderen Systemen (fibaro,homee) tatsächlich seeeehr ruhig.
Der Zukunft von Z-Wave im allgemeinen sehe ich entspannt entgegen. Es gibt viele Hersteller, es werden immer wieder neue Geräte vorgestellt...
Z-Way mag ich als System sehr gerne und ich hoffe sehr, dass wir hier auch in Zukunft Updates und Bugfixes sehen werden. Ich hab' daher auch keinerlei Erfahrung mit Alternativen.
Allerdings, falls Silicon Labs in Z-Way keinen Nutzen mehr sieht, und die Entwicklung einstellt, bin ich durchaus auch für Alternativen offen.
Ich werfe mal ein paar Optionen in den Raum:
domoticz, fhem, home assistant, openHAB

enbemokel
Posts: 353
Joined: 08 Aug 2016 17:36

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by enbemokel »

Hi, ja die Alternativen sollten bekannt sein, wenn man mit sich für die Automatisierung interessiert.
IObroker schreibe ich noch einmal dazu.
openHab und Iobroker habe ich schon selbst getestet, ist mir aber zu mächtig, wenn ich nur zwave produkte verwalten will.
Und für die Zusammenführung von Systemen in der Hausautomation nutze ich dann Alexa mit Sprachbefehl.
Zur Zeit nutze ich die rc7, wie beschreiben, zur Zeit funktionieren meine Systeme gut.
Schön wäre ein Forum wo mehr Traffic ist. Und auch die AppEntwickler schneller reagieren.

tomshuette
Posts: 69
Joined: 29 Nov 2016 11:26

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by tomshuette »

Werden hier nicht Hardware und Software vermischt?
Silikon Labs entwickelt den Chipsatz weiter.
Dafür kann verschiedene Software genutzt werden. Seit der Ankündigung eines neuen Chipsatzes gab es auch keine neuen Geräte am Markt. Zur Zeit sind die ersten Muster verfügbar und eine kostengünstige Entwickler Plattform veröffentlicht. Mann muss nur die Boards kaufen.
Ich denke, dass diese Jahr noch neue Geräte auf den Markt kommen. Die sollten deutlich billiger werden, da die Lizenzen günstiger oder wegfallen.

piet66
Posts: 98
Joined: 04 Feb 2017 17:00

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by piet66 »

Z-Wave wird es wohl noch weiterhin geben.
Was mir etwas Sorge macht ist die Frage, wie lange es Z-Way geben wird. Man weiß ja kaum etwas über den Anbieter.

Was wird aus unseren mit viel Aufwand erstellten Systemen, wenn die Firma dicht machen sollte? Open-Source ist ja nur ein Teil.
Raspberry Pi 3 Model B Rev 1.2
Raspbian GNU/Linux 10 (buster)
RaZberry by Z-Wave.Me ZW0500 6.81.01 05.36 1024/2
Z-Way version v3.0.6 from 2020-04-28

Krooms
Posts: 22
Joined: 18 Mar 2018 04:18

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by Krooms »

Ich hab Z-Wave mit Z-Way vor Jahren (Mitte 2017) mal als kleines Experiment in Sachen Heimautomation gestartet und habe es seit dem nicht groß erweitert (ein paar schaltbare Zwischenstecker und 2 Heizkörperthermostate).

Dafür wirkt die Plattform in meinen Augen immer noch zu sehr nach Hinterhofbastelkiste und nicht nach Profiwerkstatt.

Ein Großteil der Erweiterungen (Anwendungen/Apps) sind veraltet oder Schrott. Die Z-Way-Software wird zwar weiterentwickelt, aber wirklich spürbare Sprünge gibt es nicht. Hinzu kommt, dass zum Teil Funktionen kaputt geupdated werden. Aktuell (3.0.5) funktioniert z.B. die Heizungssteuerung nicht mehr, obwohl sie vor dem Update ordentlich lief (laut Entwickler wird mit einer kommenden Version daran gearbeitet; hoffentlich noch vor der nächsten Heizperiode).
Einfachste Dinge werden auch über Jahre nicht hinzugefügt, obwohl mehrfach darauf hingewiesen wurde (über die Heizungssteuerung lässt sich z.B. keine Temperatur unter 14 Grad einstellen, obwohl es einige Thermostate gibt, die das können).

Bei uns steht demnächst Hausbau an und ich werde auf keinen Fall auf Z-Way setzen. Dafür ist das hier einfach ne Nummer zu popelig.

Edit: In Sachen Homepage und Dokumentation ist Z-Way ja eine einzige Katastrophe!

HoferSackal
Posts: 16
Joined: 08 Mar 2017 22:01

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by HoferSackal »

Hallo,

ich habe vor 2 Jahren Haus gebaut und mir zuvor Z-Way angeschaut und im kleinen ausprobiert.
Habe bei der Planung Z-Wave berücksichtigt, aber auch darauf geachtet, dass ich z.B. eine normale Verkabelung habe um Dinge auch von Hand zu steuern.
Habe meine Beschattung im ganzen Haus (Fibaro Roller Shutter) und die Lichter (Einbau-Dimmer im Schaltschrank) mit Z-Wave abgedeckt. Kleinigkeiten wie Steckdosen auch, aber nicht Flächendeckend (kombiniert mit normalen Funk-Steckdosen und Z-Wave).
Für die Heizung (habe eine Luft-Wärme-Pumpe) habe ich mir das gar nicht angesehen - die Ventile stellt man einmal ein und dann ist Ruhe bei den Heizkreisen. Zur Zentral-Regelung bietet die Heizung selbst eine App - nicht ganz "Smart", aber man stellt das genau 2-mal im Jahr um, wenn man vielleicht für 2 Wochen auf Urlaub ist.

Habe anfangs auch mit OpenHab Versuche gestartet, bin dann aber bei einem Neu-Aufsetzen bei Z-Way hängen geblieben und kann damit ganz gut leben. Ist nicht perfekt, aber so schlimm war es auch nie, dass ich meine ganzen Logiken ins OpenHab wieder übergeführt hätte :)

Z-Wave hat sicher Potential, Z-Way als Hardware auch, die Software lebt von OpenSource und den Entwicklern. Ist sicher nicht perfekt, aber zum Glück gibt es Leute die da doch sehr viel Zeit und Energie reinstecken und so den Markt auch pushen.

WoFe67
Posts: 23
Joined: 30 Mar 2018 14:14

Re: Zukunft von Z-Wave und Zway

Post by WoFe67 »

Hallo zusammen,

einige von Krooms geschilderte negative Erfahrungen musste ich leider auch schon machen. Z-Way läuft bei mir jetzt ziemlich stabil, aber Updates auf eine neue Version mache ich nur dann, wenn ich darin enthaltene Funktionen benötige. Ansonsten gilt: never change a running system.
HoferSackal hat von Entwickler, die Zeit und Energie aufbringen, geschrieben. Danke, dass es euch gibt und ihr die Zeit aufbringt, aber genau das ist meiner Meinung nach das Problem. Z-Way mit all seinen Apps und unterstützten Devices ist sehr komplex und wie groß ist wirklich die aktive Entwickler-Community? Bei einem Update kann man nicht alles testen, aber wie viel wird den überhaupt getestet? Wie viel Manpower steht eigentlich hinter Z-Way? Und hier ist genau der Unterschied zu anderen Herstellern, die mehr Manpower haben, aber dadurch auch im Preis höher sind.

Gruß,

Wolfgang

Post Reply